So baut man mit Kryptowährungen ein passives Einkommen auf

In den letzten zehn Jahren ist es den digitalen Währungen gelungen, den Finanzmarkt regelrecht zu revolutionieren. Immer mehr Personen interessieren sich für den Kauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple & Co. Bei vielen steht der schnelle Gewinn im Vordergrund. Andere möchten ihr Geld langfristig investieren, um auf lange Sicht mehr aus ihrem Kapital zu machen.

Keine dieser Methoden ist „falsch“. Dennoch wünschen sich zahlreiche Anleger, eine Art passives Einkommen mit ihren Investitionen zu generieren. Damit soll dann beispielsweise das monatliche Einkommen aufgestockt werden oder Geld für bestimmte Zwecke – zum Beispiel Urlaubsreisen – angespart werden. Die Website https://www.deltavalue.de zeigt, wie man mit Investitionen an der Börse gezielt Vermögen aufbauen kann.

Quelle: https://pixabay.com/de/vectors/tippen-geld-passives-einkommen-6039919/

6 Wege, um mit Krypto passiv Geld zu verdienen

Wer fest vom Potenzial der digitalen Währungen überzeugt ist, hat neben dem direkten und manuellen Kauf von Kryptowährungen verschiedene Möglichkeiten, um Gewinne zu erzielen. Es ist sogar möglich, mit Kryptowährungen ein passives Einkommen zu erzielen. Dabei stehen Anlegern verschiedene Wege offen.

Sparen mit Kryptowährungen

Zwischen Fiatwährungen und Kryptowährungen gibt es deutliche Unterschiede. Doch auch mit digitalen Währungen kann man Spareinlagen bilden und sich dabei über Rendite freuen. So ist es beispielsweise denkbar, Kryptowährungssparkonten zu nutzen und Coins auf diese einzuzahlen. Durch die Einlage bietet man den Plattformen Liquidität, die dann für überbesicherte Kredite verwendet werden kann. Im Gegenzug winken Rendite. Krypto wird normalen Währungen immer ähnlicher. El Salvador macht einen Unterschied mehr.

Andere Sparplattformen für Kryptowährungen zahlen auf die Einlage von Stablecoins Zinsen. Das eingelegte Kapital wird dann zwischen DeFi-Produkten bewegt, um eine Maximierung der Rendite zu erzielen.

Yield Farm Beteiligungen

Der deutsche Begriff für Yield Farm lautet Ertragsfarm. Anleger, die sich an solchen Yield Farms beteiligen möchten, können hohe Rendite auf ihr Kapital erzielen. Doch wie funktioniert das? Anleger, die solch eine Methode nutzen möchte, müssen in der Regel zunächst als Liquiditätsanbieter tätig werden.

Das liegt daran, dass die Liquiditätsanbieter Coins zum Staking in der Farm verwendet werden. Dadurch können Anleger sich einen Anteil am Belohnungspool sichern.

Staking

Beim Staking von Kryptowährungen verdienen Anleger vereinfacht ausgedrückt an der Inflation von Kryptowährungen sowie an über das Netzwerk generierten Transaktionsgebühren. Mittlerweile bieten immer mehr Kryptowährungen und auch Online Broker Möglichkeiten zum Staken an, so dass Anleger sich für das beste Angebot entscheiden können.

Der größte Vorteil am Staking liegt darin, dass sich die Rendite weitgehend passiv erzielen lassen. In der Regel ist keine Intervention notwendig, normalerweise muss nicht einmal eine Überwachung erfolgen. Anleger können also durch Staking nebenbei Geld verdienen.

Passives Einkommen mit Gilden

Play-to-Earn Spiele werden immer beliebter, denn sie bieten nicht nur viel Spaß, sondern auch hohe Rendite. Obwohl der Verdienst mit Play-to-Earn Spielen sehr gut sein kann, ergibt sich ein hoher Zeitaufwand für Anleger – nicht immer lässt sich dieser im Alltag gewährleisten.

Gilden verschaffen Abhilfe. In einer Gilde schließen sich mehrere Investoren und Spieler zu einer Gemeinschaft zusammen. Jeder trägt seinen Teil zum Erfolg bei, weshalb auch die Gewinne fair aufgeteilt werden. Wer Play-to-EarnSpiele in einer Gilde spielen möchte, sollte sich vorab gut über NFTs informieren.

Krypto Fonds

Es gibt viele Wege, um mit Krypto nebenbei Geld zu verdienen. Doch fast immer ist zumindest anfangs ein gewisses Maß an Aufwand erforderlich. Krypto Fonds hingegen sind fast völlig passiv, denn man schließt sie ab und lässt sie ruhen. Dabei unterscheiden sie die Fonds kaum von gewöhnlichen Hedgefonds für Fiatwährungen. Durch Krypto Fonds kann man auch ohne den Kauf eigener Coins vom Aufschwung der Blockchain Branche profitieren.

Verwahrung von Token

Bei einigen Token haben Anleger die Möglichkeit, Renditen oder Dividenden zu erzielen. Dadurch profitieren sie nicht erst dann, wenn sie ihre Token wieder verkaufen, sondern auch während die Token in ihrer Wallet ruhen. Das funktioniert ähnlich wie bei Dividendenaktien: Die Herausgeber der Token belohnen Investoren regelmäßig durch die proportionale Auszahlung eines Gewinnanteiles. Wer mehr investiert hat, erhält einen höheren Anteil. 

Anleger sollten jedoch darauf achten, ob die Ausschüttung automatisch erfolgt oder ob weitere Schritte notwendig sind – beispielsweise die Anmeldung auf der Plattform des Herausgebers.

intelligent crypto
How are  regular people making returns of as much as 27,144% in a year?  By picking the right coin at the right time - click the button to learn more.
Crypto arbitration still works like a charm, if you do it right! Check out Bitsgap, leading crypto arbitrage bot to learn the best way of doing it.

CaptainAltcoin's writers and guest post authors may or may not have a vested interest in any of the mentioned projects and businesses. None of the content on CaptainAltcoin is investment advice nor is it a replacement for advice from a certified financial planner. The views expressed in this article are those of the author and do not necessarily reflect the official policy or position of CaptainAltcoin.com

Rene Peters

Rene Peters

Rene Peters is editor-in-chief of CaptainAltcoin and is responsible for editorial planning and business development. After his training as an accountant, he studied diplomacy and economics and held various positions in one of the management consultancies and in couple of digital marketing agencies. He is particularly interested in the long-term implications of blockchain technology for politics, society and the economy.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

CaptainAltcoin
Logo